Home
Osteopathie
Blutegeltherapie
Vita
Preise
Kontakt
Gästebuch
Kurse
Impressum
Leben und Gesundheit äußern sich in Bewegung, kommt es zu Bewegungseinschränkungen können sich Krankheiten ausbreiten. Die Osteopathie spürt Störungen der Bewegung auf und versucht diese zu beheben, wodurch die Selbstheilung des Körpers aktiviert wird. Der Körper wird als Einheit wahrgenommen und neben Muskeln und Gelenken werden auch Organe behandelt.

Behandlungsverlauf
Zu Beginn jedes Termins beurteile ich das Pferd im Stand und in der Bewegung, um Taktunreinheiten, Schonhaltungen oder Lahmheiten zu erkennen. Anschließend untersuche ich das Pferd auf die Beweglichkeit und Spannungszustände von Gelenken, Muskeln und anderen Strukturen. Zum Abschluss der Behandlung werden Bewegungseinschränkungen und Fehlspannungen behandelt und Sie bekommen gegebenenfalls Übungen an die Hand, um die Selbstheilung Ihres Pferdes aktiv zu unterstützen und die Beweglichkeit zu erhalten. In der Regel dauert eine Behandlung zwischen einer und anderthalb Stunden.

Osteopathie kann sinnvoll sein bei:
  • Unrittigkeit, Widersetzlichkeit
  • Stellungsprobleme
  • Taktunreinheiten
  • unklare Lahmheiten
  • Vorhandlastigkeit
  • fehlendes Untersetzen der Hinterhand
  • Probleme beim Aufheben der Beine
  • Nach Stürzen, um frühzeitig Probleme zu vermeiden